Magnetfilterstäbe

Magnetfilterstäbe dienen dem Ausfiltern von magnetischen Verunreinigungen wie Stahlabrieb, Spänen, Schleifmitteln etc. aus Flüssigkeiten. Ebenso können viskose Stoffe, Granulate und pulverförmige Stoffe filtriert werden.

Einsatzbereiche
Lebensmittelindustrie, Kunststoffgranulat, Futtermittelindustrie, Kühlmittelreinigung usw.

Ausführungen
Grundsätzlich bieten wir zwei verschiedenen Ausführungen an:
- die preisgünstige Ausführung mit anisotropen Hartferritmagneten zur Separation von groben Teilen, wie z.B. Schrauben und Muttern. Die magnetische Flussdichte an der Staboberfläche beträgt bei dieser Ausführung bis 0,2 Tesla. Einsetzbar sind diese Filterstäbe bis zu einer Temperatur von 150 °C .
- die magnetisch hochwertigere Ausführung mit Hochleistungsmagneten. Auf Grund der hohen Flussdichte an der Staboberfläche bis 0,9 Tesla können Feinteile wie Schleifpartikel und Stäube bis in den μ-Bereich problemlos eingefangen werden. Die maximale Einsatztemperatur dieses Typs liegt standardmässig bei 80 °C. (Filterstäbe für höhere Temperaturen auf Anfrage)

Beide Varianten verfügen über dicht verschweißte Hüllrohre aus Edelstahl 1.4301, 1.4404 oder 1.4571 und sind daher auch für den Einsatz im Lebensmittelbereich geeignet.
Die Durchmesser sind wählbar zwischen 23, 25, 32 und 40 mm, die Längen bis 1000 mm gemäss Ihren Bedürfnissen. Für die Befestigung können die Rohre an den Enden mit Innen- oder Aussengewinden versehen werden, in der Regel M6 oder M8.


Wir bieten nahezu für alle Anwendungen den passenden Filterstab oder auch as passende Filterrost an. 
Schildern Sie uns einfach Ihren Anwendungsfall und wir bieten Ihnen das auf Sie zugeschnittene Produkt an.


Weitere Separationsmagnetsysteme

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden